Stress und Bewältigung

Ganz ohne Stress wird es nicht gehen

Wir alle geraten von Zeit zu Zeit in Stress. Das gehört dazu. Stress ist ein kaum vermeidbarer Bestandteil unseres Alltags.

Kurze Stressphasen stecken wir üblicherweise ziemlich gut weg. Problematisch wird es jedoch, wenn der Stress zum Dauerzustand wird. Dann drohen ernste Konsequenzen sowohl für den Körper als auch für die Psyche. So steigt z.B. das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Auf der psychischen Ebene kann Dauerstress zum Burnout und anderen Beschwerden führen.

Ob wir am Stress erkranken oder nicht, hängt ganz wesentlich davon ab, wie wir mit dem Stress umgehen. Die Fähigkeit, dem Stress wirksam zu begegnen, ist für das gute Leben von entscheidender Bedeutung.

Stress Straßenverkehr
Stress Schreibtisch

Zu allem Überfluss hat Dauerstress leider die Tendenz, mit der Zeit mehrere Lebensbereiche zu „infizieren“. Wer z.B. in der Arbeit starkem Stress ausgesetzt ist, hat irgendwann keine Kraft mehr, den familiären Anforderungen zu begegnen. In der umgekehrten Richtung funktioniert das leider auch: Familiäre oder Eheprobleme reduzieren die berufliche Leistungsfähigkeit, was üblicherweise zu unangenehmen Konsequenzen führt.

Besondere Bedeutung haben auch ineffiziente bzw. schädliche Bewältigungsversuche, wie z.B. übermäßiger Alkohol- und Nikotinkonsum oder exzessives Fernsehen. Wer auf diese Weise versucht, mit dem Stress fertig zu werden, darf sich nicht wundern, wenn es gesundheitlich bergab geht.

Um dem Dauerstress wirksam begegnen zu können, bedarf es individuell angepasster Bewältigungs-Strategien. Meine Arbeit besteht darin, Sie darin zu unterstützen, die für Sie passenden Maßnahmen zu finden und einzuüben.

Stress Gegenmaßnahme

Glücklicherweise stehen mittlerweile zahlreiche Ansätze und Methoden zur Verfügung, die den Stress wirksam reduzieren und die Erholung fördern. Im Folgenden eine kleine, keineswegs vollständige Auswahl:

  • Entspannungsverfahren wie z.B. die progressive Muskelrelaxation
  • Bio- und Neurofeedback
  • Mentale und kognitive Verfahren wie das Resilienz- und das Achtsamkeits-Training
  • Selbstmanagement und Selbstbehauptung
  • Bewältigungsorientierte Verfahren wie Zeitmanagement und gezielter Fertigkeitserwerb
  • u.v.m.

Solange Sie atmen, ist mit Ihnen mehr richtig als falsch.

Jon Kabat-Zinn

Psychologische Praxis

Dipl.-Psych. Thomas Noszko

Am Weingert 5

93186 Pettendorf

Hinweis: Ich teile meine Praxisräume mit der
Ergotherapeutischen Praxis Pettendorf

Die Linie 12 des RVV fährt nach Pettendorf.
Die nächstgelegene Haltestelle ist „Pettendorf Siedlung“.

Schreiben Sie mir:
info@psychologie-pettendorf.de

Oder rufen Sie mich an (bitte nutzen Sie den Anrufbeantworter):
0179 / 4610 479